Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung
> Zum Inhalt

Forschung

Die Forschungsarbeit der Gruppe beschäftigt sich mit Konstruktion und Berechnung von Druckgeräten. Im Mittelpunkt der Arbeit steht der statische Zulässigkeitsnachweis. Es geht vor allem darum, konservative Methoden des Festigkeitsnachweises weiterzuentwickeln und Schwachpunkte von bestehenden Regelwerken zu untersuchen. Es wird besonders darauf Wert gelegt, dass sich die Nachweise direkt auf die erwarteten Versagensmechanismen beziehen, und die möglichen Konstruktionen nicht durch traditionelle Regeln und Spannungsgrenzen eingeschränkt werden.
Neben den Nachweisen gegen Versagen bei einmaliger Belastung (Tragfähigkeitsnachweis und Stabilitätsnachweis) sind die Nachweise die sich mit Schädigungsmechanismen, wie Ermüdung und Kriechen, beschäftigen von besonderem Interesse.
Seitens der Prüfung von Druckgeräten konzentriert sich die Forschungsarbeit auf das Gebiet der Schallemissionsprüfung.

Auf dem Gebiet des Anlagenbaus ist die Gruppe hauptsächlich an der Sicherheitstechnik interessiert.